28.07.01 14:13 Uhr
 33
 

Ferrari verlängert Vertrag mit Bridgestone

Der Vertrag zwischen Ferrari und dem japanischen Reifenhersteller ist bis 2004 verlängert worden. Ferrari und McLaren sind damit die Top-Entwicklungsteams für Bridgestone, während Michelin mit dem BMW-Williams-Team die Entwicklunsarbeit vorantreibt.

Für Bridgestone fiel das Ausrüstermonopol in der F1 mit dem Einstieg Michelins. Für nächstes Jahr ist mit Goodyear als dritte Kraft auf dem Reifensektor noch ein weiterer Hersteller für die F1 angedacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Vertrag, Ferrari, Bridgestone
Quelle: sb2.premiereworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?