28.07.01 14:13 Uhr
 33
 

Ferrari verlängert Vertrag mit Bridgestone

Der Vertrag zwischen Ferrari und dem japanischen Reifenhersteller ist bis 2004 verlängert worden. Ferrari und McLaren sind damit die Top-Entwicklungsteams für Bridgestone, während Michelin mit dem BMW-Williams-Team die Entwicklunsarbeit vorantreibt.

Für Bridgestone fiel das Ausrüstermonopol in der F1 mit dem Einstieg Michelins. Für nächstes Jahr ist mit Goodyear als dritte Kraft auf dem Reifensektor noch ein weiterer Hersteller für die F1 angedacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Vertrag, Ferrari, Bridgestone
Quelle: sb2.premiereworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?