28.07.01 14:06 Uhr
 475
 

Zwei Arbeiter wegen Fussballstreit entlassen - VW-Werk stand still

Einen Produktionsausfall von 870 Fahrzeugen musste das VW-Werk in Brasilien hinnehmen, weil es zwei Mitarbeiter entlassen hatte, die sich während der Arbeitszeit über ihre Fussballvereine gestritten hatten.

Aus Solidarität zu ihren Kollegen legten daraufhin die Mitarbeiter ihre Arbeit nieder, um eine Wiedereinstellung der beiden Kollegen zu erzwingen. Auch ein Mitglied des Betriebsrates sah die Entlassung der beiden Kollegen als zu hart an.

Genutzt hat es den beiden Streithähnen nichts. Die Firmenleitung war in diesem Falle zu keinen Eingeständnissen bereit, obwohl beide Kollegen schon mehr als 20 Jahre in der Firma arbeiteten.


WebReporter: omi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, VW, Werk, Arbeiter
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?