28.07.01 09:40 Uhr
 26
 

Weilheim warnt vor hohen Ozonwerten: Lieber Siesta als Joggen

Dr. Karl Breu,der Leiter vom Gesundheitsamt in Weilheim, weist auf die derzeitig große Gefahr der Ozonwerte in Weilheim hin. Im Observatorium in Hohenpeißenberg wurden Werte gemessen, die deutlich an der Grenze der Belastung liegen.

Die so genannten 'Einstunden-Mittelwerte' lagen bei mehr als 180 Mikrogramm/Kubikmeter, teilweise sogar über 200 Mikrogramm/Kubikmeter. Der festgelegte Wert, der EU-weit bei 180 liegt, war damit längst erreicht, so Breu.

Atemnot und Kopfweh sind nur zwei von einigen Reaktionen, bei etwa 15 % der Bevölkerung, die sehr empfindlich auf Ozon reagiert. Die, so Breu wörtlich, 'Siesta im Haus' , wäre die einzig vernünftige Alternative gegen diese Reaktionen vorzubeugen.


WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Liebe
Quelle: www2.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?