28.07.01 08:59 Uhr
 42
 

"Chill - Out" - Beliebte Anlaufstelle junger Drogenkonsumenten

Als einzigartig im Landkreis Starnberg gilt das im Mai 2001 eröffnete Cafè 'Chill-Out' in Starnberg. Es ist Anlaufstelle für junge Drogenkonsumenten, die ein Dach über dem Kopf, etwas zu essen oder Hilfe suchen. Genau das finden Jugendliche dort.

Sabine Weihmayer (30), Sozialpädagogin aus Gauting und der 33-Jährige Frank Kumpfmüller, Streetworker, leiten das Sozialzentrum zusammen. Eines ihrer Ziele: 'Wir versuchen Vertrauen aufzubauen, da viele Probleme erst nach langer Zeit klar werden'.

14-24-Jährige sind die Zielgruppe denen Hilfe geboten werden soll. Joints und Alkohol sind nicht erlaubt. Ein Punk (17)aus Starnberg findet es gut so und sagt außerdem,dass er in einem anderen Starnberger Café Hausverbot hat, nur weil er ein Punk ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Droge, Anlauf
Quelle: www2.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?