28.07.01 08:59 Uhr
 42
 

"Chill - Out" - Beliebte Anlaufstelle junger Drogenkonsumenten

Als einzigartig im Landkreis Starnberg gilt das im Mai 2001 eröffnete Cafè 'Chill-Out' in Starnberg. Es ist Anlaufstelle für junge Drogenkonsumenten, die ein Dach über dem Kopf, etwas zu essen oder Hilfe suchen. Genau das finden Jugendliche dort.

Sabine Weihmayer (30), Sozialpädagogin aus Gauting und der 33-Jährige Frank Kumpfmüller, Streetworker, leiten das Sozialzentrum zusammen. Eines ihrer Ziele: 'Wir versuchen Vertrauen aufzubauen, da viele Probleme erst nach langer Zeit klar werden'.

14-24-Jährige sind die Zielgruppe denen Hilfe geboten werden soll. Joints und Alkohol sind nicht erlaubt. Ein Punk (17)aus Starnberg findet es gut so und sagt außerdem,dass er in einem anderen Starnberger Café Hausverbot hat, nur weil er ein Punk ist.


WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Droge, Anlauf
Quelle: www2.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?