28.07.01 04:26 Uhr
 15
 

Gewählter PDS-Stadtrat darf seinen Posten nicht antreten

Matthias Hertel ist Mitglied der PDS und Kämmerer der Stadt Chemnitz. Bei den letzten Wahlen wurde er offiziell zum Stadtrat berufen. Doch seinen Posten darf er nun nicht antreten. Die Verbeamtung, Voraussetzung für den Job, wird ihm verwehrt.

Gründe dafür sind seine hauptamtliche Mitarbeit in der FDJ und seine Tätigkeit als Sekräter der SED-Kreisleitung Schönebeck in der ehemaligen DDR.

Diese Tatsachen waren dem Oberbürgermeister allerdings lange vor der Wahl bekannt. Er schlug Hertel sogar selbst für diesen Posten vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Posten, Stadtrat
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?