27.07.01 20:04 Uhr
 11
 

Österreich will mit Nachbarländern die Sicherheit verbessern

Österreich benötigt Partnerschaften, um der organisierten Kriminalität Herr zu werden.

Jetzt trafen sich die Innenminister Tschechiens, Ungarns, Polens, der Slowakei, Sloweniens und Österreichs, um über die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der organisierten Kriminalität zu sprechen.

Österreichs Innenminister Ernst Strasser (ÖVP) meint: 'Wenn wir wollen, dass Europa größer wird, dürfen wir nicht nur für eine sichere Haustür sorgen. Wir müssen schauen, dass auch das Grundstück sicher ist'.


WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Sicherheit, Nachbar
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt
SPD-Politikerin Dreyer: Auch Ausreisepflichtige sollten arbeiten dürfen
Katalonien: Spanien kündigt Entzug der Autonomie an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln
USA: Drei Tote bei Schießerei in Nähe von "House of Cards"-Dreharbeiten
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?