27.07.01 19:53 Uhr
 20
 

Einmalige Doppel-Symbiose von Bakterien bei Läusen entdeckt

Es ist in der Biologie bekannt, daß Insekten häufiger symbiotisch mit Bakterien zusammenleben. Nun konnten amerikanische Forscher mit einem hohen Aufwand eine besondere symbiotische Form an Schmierläusen nachweisen.

Erst 1992 entdeckte man, dass diese Läuse nicht nur von einer Proteobakterien-Art besiedelt werden, sondern dass es zwei sind. Die eine Sorte lebte in geheimnisvollen, 'schleimgefüllten Kapseln'. Diese Kapseln sind aber die zweite Bakterien-Art.

Man hatte erst die RNA der beiden isoliert, die Membran der Kapseln mit einem Elektronen-Mikroskop untersucht und endlich mit fluoreszierenden Molekülsonden den Nachweis erbracht.

Das ist die einzige intrazelluläre Symbiose, die man kennt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bakterie
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein
Ältester Mensch stammt vielleicht nicht aus Afrika, sondern Südosteuropa



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an
Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?