27.07.01 17:49 Uhr
 57
 

AOL weigert sich vorerst, die Werbung zu entfernen

Man wird die Werbeaussagen, die zu einer Einstweiligen Verfügung geführt haben (SN berichtete) vorerst nicht entfernen. Jedenfalls solange nicht, bis die Gerichtsentscheidung vorliegt.

Ein Sprecher von AOL kommentierte damit eine Anfrage nach dem jetzigen Vorgehen nach der Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Werbung
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres