27.07.01 16:14 Uhr
 29
 

Russland beschwert sich bei den USA

Nach den Gesprächen zwischen Vertretern der USA und Russlands, fordert die Russische Regierung als Land der Marktwirtschaft akzeptiert zu werden. Dies ist immer noch nicht von Seiten der USA geschehen aufgrund eines Gesetzes aus den 70-er Jahren.

Dieses Gesetz sollte die Länder bestrafen, die ihren Bürgern keine Autonomie bei Auslandsreisen gewährte. Dies sei laut russischen Sprechern nun überfällig geworden, da es solche Beschränkungen nicht mehr gebe.

Auch stören die Russen, dass es nach wie vor bilaterale Handelshemmnisse gibt, die ihnen den Weg zur WTO versperren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Russland
Quelle: news.onvista.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?