27.07.01 14:27 Uhr
 61
 

Frau aus Regensburg an der Legionärskrankheit gestorben

Man vermutet, dass sich die 52-Jährige aus Regensburg bei einem Kuraufenthalt in Italien angesteckt hat. Das Ministerium für Gesundheit in München gab heute bekannt, dass sie am 17. Juli infolge eines Lungenversagens verstarb.

Eine Ansteckungsgefahr für die Bevölkerung, habe es nicht gegeben. Die Frau wurde sechs Tage nach ihrer Heimkehr aus der Toskana ins Krankenhaus eingewiesen.
Man habe den Erreger erkannt, jedoch sei hier ein schwerer Krankheitsverlauf vorgelegen.

Die Inkubationszeit bei der Legionärskrankheit, liegt zwischen zwei und zehn Tagen. Das 1976 erstmals beim Menschen entdeckte Bakterium verbreitet sich durch Feuchtigkeit, z. B. in Klimaanlagen und Trinkwassersystemen. Spanien meldete unlängst 228 Fälle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Tod, Regen, Regensburg
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?