27.07.01 13:46 Uhr
 269
 

Kinderpornographie bei AOL - Mutter ruft Obersten Gerichtshof an

In einem Chat von AOL, wurden Bilder und Videos mit Kinderpornographischen Inhalt weitergegeben. Die Mutter des Kindes, das unter anderem auf den Bildern und dem Video zu sehnen war, klagte AOL doch ohne Erfolg.

Nach dem ein Gericht die Klage abgewiesen hat und AOL Immunität zugesagt hat, wendet sich die Mutter des Kindes jetzt an den Obersten Gerichtshof der USA, dieser soll AOL verurteilen.

Der Mann der das Kind missbraucht hatte und dann die Videos weiter gab, wurde zu 22 Jahren Haft verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Mutter, Kinderporno, Gerichtshof
Quelle: www.wired.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19 Menschen mit Spitzhacke ermordet: Chinese wird zu Tode verurteilt
Mexiko: Neun fast nackte und blutige Leichen vor Haus zur Schau gestellt
16-Jähriger bei Protesten in Venezuela durch Kopfschuss getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Die wahren Klimasünder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?