27.07.01 13:20 Uhr
 34
 

G8-Gipfel: Geheimdossier wirft Polizei Kooperation mit Rechts vor

Wie die genueser Tageszeitung 'Il Secolo XIX' berichtet, hatten die Einsatzkräfte schon vor dem Gipfeltreffen Informationen darüber, daß sich rechte Gruppen gezielt unter die Demonstranten mischen und durch Provokationen Gewalt herrufen wollen.

Vor allem aus der 'Forza Nuova', soll sich diese Gruppe zusammengesetzt haben, die mit Stichwaffen bewaffnet war. Das Dokument erklärt im Detail, wie die rechten planten, die Demonstrationen eskalieren zu lassen.

So gehörten auch gezielte Angriffe auf die Polizei zur Taktik. Auf Bekanntwerden der Nachricht hin, wurden von der linken Opposition schwere Vorwürfe gegen Innenminister Claudio Scajola laut, am 3. August soll es einen Mißtrauensantrag geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Kooperation, G8-Gipfel
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?