27.07.01 13:16 Uhr
 333
 

Spritzennadel in McDonalds-Cheeseburger - Frau in Angst um AIDS

Eine dreifache Mutter aus New York hat sich möglicherweise mit mit dem HI-Virus infiziert, nachdem sie bei McDonalds in einem Cheeseburger auf eine Spritzennadel gebissen hatte. Die Nadel hatte sie in die Zunge gestochen.

Nun wartet die Frau in Angst auf die Ergebnisse des AIDS-Tests.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Angst, Sprit, Spritze
Quelle: www.nypost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"
FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?