27.07.01 12:07 Uhr
 186
 

Rettung für R@diomp3 in Sicht

Seit dem (31.05.) sind die User stark am hoffen, dass R@diomp3 wieder auf Sendung geht.
Es regnete Vorwürfe, wegen der Informationspolitik das den Usern nicht´s wegen des drohenden 'Aus' gesagt worden ist.

Darauf hin meldete sich die Musicplay GmbH zu Wort und entschuldigte sich für die Vorkommnisse.
Jetzt oder nie, so meldete sich Musicplay das erste mal zu dem Rettungsversuch zurück. Auf der R@diomp3.de Seite wurde seit dem ein Abo angeboten.

Dabei gibt es nur die Schwierigkeit. Es müßten genügend Abonnementen zusammen kommen um das R@diomp3 Projekt wieder über den Äther zu jagen. Zum Retten des Projekt´s gibt es also nur eine Möglichkeit. Abonnement werden und Monatlich 5 € zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dpi-KielNETwork
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Rettung
Quelle: www.radiomp3.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politikerin verbreitet Fake-Foto von angeblichen Gegendemonstranten
New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Oktoberfest: Drei von vier Biertrinkern bekommen Herzrhythmusstörungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?