27.07.01 11:55 Uhr
 440
 

Es ist Gesund: 90 Sekunden bei -110° Celsius

In eine Kältekammer, bei -110 Grad Celsius für 90 Sekunden, eingesperrt zu sein, soll Gesund sein.
Vor allem bei Rheuma und Hauterkrankungen, soll die Kältetherapie helfen.

Der Geschäftsführer der Klinik, Dieter Bombe, die so eine Kältekammer betreibt sagte: 'Erstaunlicherweise sind junge Männer am ängstlichsten, ältere Damen hingegen recht furchtlos.' Der Dauerrekord liegt bei fünf Minuten in der Eiseskälte.

Die Krankenkassen zahlen die 'coole' Therapie nur bei schweren Krankheitsfällen. Aber der Kälteschock, soll für jeden gut sein und zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: 110
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr
Japan: Tödliche Zeckenkrankheit erstmals durch Katzenbiss übertragen?
Studie: Putzhilfen führen zu glücklicherem Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?