27.07.01 11:18 Uhr
 437
 

Bekommt T-online durch ARD und ZDF "eine privilegierte Position?"

Christoph Degenhart geht mit ARD und ZDF schwer ins Gericht; der Medienrechtler verfasste für den Verband Deutscher Zeitungsverleger ein Gutachten über die Internetaktivitäten der beiden Sender.

Darin verurteilt er besonders die Zusammenarbeit von ARD und ZDF mit
T-online. Durch diese Zusammenarbeit würde ein nicht legales Sponsering betrieben und die Sender würden T-online 'eine privilegierte Position' verschaffen'.

Weiter meint der Experte, dass die Sender gegen ihre Auflagen verstoßen, wenn sie weiterführende Inhalte außer den reinen Programminfos anbieten. In dem Gutachten wird eine Ende solcher Aktivitäten, wie der Zusammenarbeit mit T-online, gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: ARD, ZDF
Quelle: www.klassik.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig