27.07.01 11:07 Uhr
 793
 

Durch Farbe entwickeln weibliche Schnecken einen Penis

Durch eine Schiffsfarbe entwickeln weibliche Netzreusenschnecken einen Penis. Der Grund dafür ist Tributyltin, die Chemikalie ist den Hormonen der Schnecken sehr ähnlich.

Den Tieren wächst ein Samenkanal der die Eileiter blockieren kann. Sie werden unfruchtbar.


Ab 2003 soll Tributyltin bei großen Schiffen und 2008 soll es denn ganz verboten werden. Die Chemikalie wird eingesetzt um den Rumpf der Schiffe vor Verkrustung durch Meerestiere zu schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Penis, Farbe, Schnecke
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mega Rüstungsauftrag: 580 Millionen Dollar für Pistolen an U.S. Streitkräfte
Wegen Kindersex!: Deutschland und Tschechien streiten
Wie Wilde!: Deutsche zeugten Baby, um es nach Geburt zu vergewaltigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?