27.07.01 10:50 Uhr
 121
 

Provider sperren Kunden wegen Tauschbörsen

Einige US-Provider wie z.B. der Kabelnetzbetreiber Adelphia, DirecTV Broadband oder Excite@Home sperren nun ihre Kunden, wenn diese weiterhin Tauschbörsen wie Gnutella oder Morpheus benutzen. Dies geschieht auf Druck der Film- und Musikindustrie.

Die Film- und Musikindustrie arbeitet mit mediaForce zusammen. Diese ermitteln dann die IPs von den User und geben diese dann an die Provider weiter. Die User werden dann gesperrt.

Es gibt jedoch auch Firmen, die sich von der Musikindustrie nicht beeindrucken lassen.
Verzon z.B. will keine Maßnahmen ergreifen, die die Rechte der User einschränkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Distelkamp
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde, Tausch, Provider
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg</