27.07.01 10:50 Uhr
 121
 

Provider sperren Kunden wegen Tauschbörsen

Einige US-Provider wie z.B. der Kabelnetzbetreiber Adelphia, DirecTV Broadband oder Excite@Home sperren nun ihre Kunden, wenn diese weiterhin Tauschbörsen wie Gnutella oder Morpheus benutzen. Dies geschieht auf Druck der Film- und Musikindustrie.

Die Film- und Musikindustrie arbeitet mit mediaForce zusammen. Diese ermitteln dann die IPs von den User und geben diese dann an die Provider weiter. Die User werden dann gesperrt.

Es gibt jedoch auch Firmen, die sich von der Musikindustrie nicht beeindrucken lassen.
Verzon z.B. will keine Maßnahmen ergreifen, die die Rechte der User einschränkt.


WebReporter: Distelkamp
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde, Tausch, Provider
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump droht China mit hohen Strafgeldern wegen geistigen Diebstahls
FC Bundestag lässt rechten AfD-Abgeordneten nicht mitspielen
US-Markteintritt von Lidl startet enttäuschend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?