27.07.01 09:33 Uhr
 73
 

Bußgeldwelle rollt auf Geschäfte zu

Die Regensburger Geschäftswelt ist geschockt: Die Stadt verlangt das nicht nur der Nachname des Inhabers sondern auch sein Vorname an der Tür steht.

Die Polizei kontrolliert nun scheinbar alle Geschäfte. Der Besitzerin einer Galerie flatterte schon ein Bescheid über 111.- DM, ins Haus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rollie1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Geschäft, Bußgeld
Quelle: www.donaublizz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?