27.07.01 07:06 Uhr
 124
 

F1: Trulli war geschockt über den Rausschmiss von Frentzen

Laut Trulli kam die Nachricht über die Entlassung von H. H. Frentzen für ihn unerwartet und er war geschockt. Warum es zu der Entlassung gekommen ist, weiß er auch nicht. Trulli konnte keine Reibungspunkte zwischen Jordan und Frentzen feststellen.

Es sei für keinen Fahrer angenehm mitten in der Saison aus dem Team entlassen zu werden, noch schlimmer sei es, wenn dieses genau vor dem Heimrennen geschehen würde.

Trulli sieht eine schwere Woche auf das Team zukommen, die Nachricht würde sich auf das ganze Team auswirken, aber er versucht sich jetzt erst mal auf sein Rennen in Hockenheim zu konzentrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rausschmiss, Trulli
Quelle: www.f1welt.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gegen Zahlung wird Mittelfingerverfahren gegen Bayern-Coach eingestellt
Fußball: Bayern-Trainer Ancelotti zahlt für Stinkefinger
Fußball: BVB-Boss lässt Zukunft von Trainer Thomas Tuchel offen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Ravensburg: Prozess - 82-Jähriger schießt auf 91-jährige Geliebte
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen
Sachsen: Einzelne AfD-Mitglieder werden vom Verfassungsschutz beobachtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?