26.07.01 18:19 Uhr
 119
 

Asylbewerber nach Gewalteinwirkung von Polizisten gestorben

Ein nigerianischer Asylbewerber sollte aus der Schweiz abgeschoben werden. Da der Mann aber nicht freiwillig gehen wollte, haben die Polizisten Gewalt angewendet.
Dabei starb der Asylant.

Die Autopsie hat nun ergeben, dass der Mann erstickt ist. Dies lag an der Lage, die der Mann einnehmen musste, nachdem er von den Polizisten zu Boden gestreckt wurde.

Der Polizist stemmte sich auf seinen Rücken, um den Mann unten zu halten. Durch das Gewicht des Polizisten hat der Mann dann keine Luft mehr bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Distelkamp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Polizist, Gewalt, Asylbewerber
Quelle: tages-anzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?