26.07.01 17:56 Uhr
 72
 

Neue Untersuchungen im Fall Windows XP

Eine Gruppe von amerikanischen Verbraucherschützern hat jetzt, unterstützt von mindestens 6 weiteren Gruppen, offiziell Beschwerde bei der amerikanischen Handelskommission Federal Trade Commission eingereicht.

Vorgeworfen wird Microsoft seine Position auszunutzen, um Kundendaten zu sammeln, und diese dann später im geplanten .Net Projekt zu missbrauchen. Damit verstößt Microsoft gegen den amerikanischen Trade Commission Act.

Nachdem schon US Politiker (u.a. der Senator von New York ) den Start von Windows Xp verhindern wollten, und die Softwarefirma Intertrust wegen Patentsrechtverletzung klagte, ist dies nun schon die dritte Front gegen Microsoft in Amerika.


WebReporter: sleep disorder
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Fall, XP, Untersuchung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?