26.07.01 17:32 Uhr
 21
 

Erbgut als Lichtsensor einsetzbar

Durch die Veränderung des Erbgutbausteins Deoxyguanosin konnte dieser dazu gebracht werden, als Lichtsensor zu dienen.

Die Forscher der Universitäten von Bologna und Lecce fanden heraus, dass es, blauem Licht ausgesetzt, elektrischen Strom leitet und doppelt so empfindlich ist wie bisherige Sensoren.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Erbgut
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?