26.07.01 17:32 Uhr
 21
 

Erbgut als Lichtsensor einsetzbar

Durch die Veränderung des Erbgutbausteins Deoxyguanosin konnte dieser dazu gebracht werden, als Lichtsensor zu dienen.

Die Forscher der Universitäten von Bologna und Lecce fanden heraus, dass es, blauem Licht ausgesetzt, elektrischen Strom leitet und doppelt so empfindlich ist wie bisherige Sensoren.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Erbgut
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?