26.07.01 16:36 Uhr
 5
 

Hewlett-Packard streicht weitere 6000 Stellen

Lohnkürzungen und freiwillger Urlaubsverzicht haben nichts genutzt. Hewlett-Packard hat die Entlassung von weiteren 6000 Mitarbeitern angekündigt.

Als Grund nennt das Unternehmen die weltweite schlechte Wirtschaftssituation und die damit verbundenen Absatzverluste.

500 Millionen Dollar will Hewlett-Packard mit dieser einschneidenden Maßnahme einsparen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, Hewlett-Packard
Quelle: news.zdnet.de