26.07.01 16:14 Uhr
 0
 

Primedia mit größerem Verlust

Der Verleger Primedia Inc. meldete am Donnerstag einen größer als erwarteten Nettoverlust im zweiten Quartal, was mit einmaligen Erhebungen, Verlusten mit neuen Medien und einer schwachen B2B-Werbung zusammenhängt.

Der Nettoverlust lag bei 153,3 Mio. Dollar bzw. 72 Cents pro Aktie gegenüber -20,3 Mio. Dollar bzw. -13 Cents pro Aktie im Vorjahr. Vor Sonderbelastungen betrug der Verlust 105,3 Mio. Dollar bzw. 49 Cents pro Aktie nach -17,6 Mio. Dollar bzw. -11 Cents pro Aktie. Analysten hatten den Verlust auf 30 Cents pro Aktie geschätzt.

Im Gesamtjahr rechnet Primedia nun mit einem EBITDA von 280-300 Mio. Dollar nach ursprünglich prognostizierten 325 Mio. Dollar. Jedoch will das Unternehmen weiterhin seine EBITDA-Prognose für 2002 einhalten, die ein Wachstum von 20 Prozent bzw. 15 Prozent bei einer anhaltend schwachen Wirtschaft vorsieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid
Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam
Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?