26.07.01 15:59 Uhr
 66
 

Windows XP oder Industriekrise? Microsoft will sich retten

Um dem drohenden Auslieferungs-Stop des neuen Microsoft-Betriebssystems Windows XP zu entkommen, versucht man bei Microsoft nun, die Welt von dem wirtschaftlichen Nutzen des neuen Produkts zu überzeugen:

'Nicht nur uns würde das zurückwerfen, sondern die gesamte Computerindustrie', so Kurt Sibold (Chef Microsoft Deutschland) zu der drohenden Verzögerung.

Einige US-Staaten wollen die Auslieferung verzögern und warten bis das Produkt konkurrenzfreundlicher ist. Damit könnte man sich auch im Gerichtsverfahren gegen Microsoft mehr Zeit lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler-3
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, XP, Industrie
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?