26.07.01 14:57 Uhr
 10
 

Zuviel Pessimismus am Arbeitsmarkt?

Der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit Jagoda hat vor zuviel Pessimismus gewarnt.

Laut Jagoda bestünden weit bessere Chancen die Prognosen zu schlagen als bisher angenommen. Kernziel des Bundeskanzlers war es die Arbeitslosigkeit unter 3,5 Mio zu drücken.

Jagoda ließ verlauten, dass man erst abwarten müsse, wie sich der Arbeitsmarkt im September und Oktober entwickle. Er gehe jedoch nicht davon aus, dass sich die jüngsten Entlassungen aufgrund lahmender Konjunktur negativ auswirken werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsmarkt
Quelle: news.onvista.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?