26.07.01 13:37 Uhr
 68
 

F1: Frentzen ist in Spanien bei seiner Mutter

Einen Tag nach der Kündigung, ist Heinz Harald Frentzen nach Spanien zu seiner Mutter geflogen.
Seine Chancen, bald wieder in der Formel 1 zu fahren, stehen zur Zeit nicht gut.
Weder Toyota noch BAR oder Jaguar wollen Frentzen.


Michael Schumacher meinte es sei schon seltsam, aber so würde man Eddie Jordan kennen.
Schumacher Manager Willi Webber, glaubt aber daran, dass man Frentzen kommende Saison wieder in der Formel 1 sehen kann.


Unterdessen hat Frentzen schon Angebote aus der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft Serie bekommen.
In dieser könnte er auch ohne Probleme einen Platz finden, so Hans-Werner Aufrecht.
Auch die US-Cart-Serie wäre eine Möglichkeit für Frentzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Mutter, Spanien
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rücktritt von Sigmar Gabriel: Brigitte Zypries neue Wirtschaftsministerin?
Fall Tugce: Sanel M. wehrt sich gegen seine Abschiebung
Alle Nominierungen für Oscar verkündet: "La La Land" mit 14 Nennungen im Rennen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?