26.07.01 13:37 Uhr
 68
 

F1: Frentzen ist in Spanien bei seiner Mutter

Einen Tag nach der Kündigung, ist Heinz Harald Frentzen nach Spanien zu seiner Mutter geflogen.
Seine Chancen, bald wieder in der Formel 1 zu fahren, stehen zur Zeit nicht gut.
Weder Toyota noch BAR oder Jaguar wollen Frentzen.


Michael Schumacher meinte es sei schon seltsam, aber so würde man Eddie Jordan kennen.
Schumacher Manager Willi Webber, glaubt aber daran, dass man Frentzen kommende Saison wieder in der Formel 1 sehen kann.


Unterdessen hat Frentzen schon Angebote aus der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft Serie bekommen.
In dieser könnte er auch ohne Probleme einen Platz finden, so Hans-Werner Aufrecht.
Auch die US-Cart-Serie wäre eine Möglichkeit für Frentzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Mutter, Spanien
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen