26.07.01 13:22 Uhr
 55
 

PalmOS auf PocketPC - Microsoft lästert, zudem nicht ganz legal

Ein Emulator, mit dem man das PalmOS auf anderen PDAs nutzen kann, die eigentlich für Windows CE konzipiert sind, ist das derzeitige Entwicklungsprojekt von George Andre aus Schweden. Marktreif soll es im Herbst werden und 30$ kosten.

Momentan ist der Emulator lediglich in der 'Alpha'-Version. Auf einem Compaq iPaq wurden etwa 70% der Leistung eines Palm III erzielt. Die Sache hat auch noch einen großen Haken: Neben dem CE-Gerät braucht man auch einen Palm-OS-PDA, um den ROM-Speicher zu kopieren.

Genau hier könnte das lizenzrechtlich bedingte Ende des Emulators drohen. Insgesamt hält sich die Begeisterung in Grenzen. Eine Microsoft-Sprecherin kam zu dem Statement: 'Das ist, als wenn man einen Yugo-Motor in einen BMW einbauen würde'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, legal
Quelle: www.tecchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?