26.07.01 12:10 Uhr
 4.018
 

F1: Weitere Hintergründe zu Frentzen und Jordan

Der Vater von Frentzen spricht sogar von Sabotage. Er kann es nicht verstehen, dass bei Testfahrten immer alles funktioniert und im Rennen nicht. Der Vater von Frentzen wörtlich: „Da drückt wohl jemand die Knöpfe“.



Ein Grund für die plötzliche Kündigung soll sein, dass Frentzen auf eine Option in seinem Vertrag zurückgreifen wollte. Diese ermöglichte ihm noch eine weitere Saison für Jordan zu fahren. Aber E. Jordan hatte Frentzen empfohlen, dieses nicht zu tun.

Wie die „BZ“ berichtete soll Frentzen auch die Finanzpolitik von E. Jordan bemängelt haben.
Frentzen konnte nicht verstehen wohin die Sponsorengelder fließen, in die Entwicklung des Wagen würden sie nicht gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Weite, Hintergrund
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NHL-Playoffs: Leon Draisaitl siegt mit den Edmonton Oilers weiter
FC Bayern: Hoeneß ist angefressen - Nur ein Titel müsse Ausnahme bleiben
Fußballstar Zinedine Zidane ruft Landsleute auf, nicht Marine Le Pen zu wählen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?