26.07.01 12:10 Uhr
 4.018
 

F1: Weitere Hintergründe zu Frentzen und Jordan

Der Vater von Frentzen spricht sogar von Sabotage. Er kann es nicht verstehen, dass bei Testfahrten immer alles funktioniert und im Rennen nicht. Der Vater von Frentzen wörtlich: „Da drückt wohl jemand die Knöpfe“.



Ein Grund für die plötzliche Kündigung soll sein, dass Frentzen auf eine Option in seinem Vertrag zurückgreifen wollte. Diese ermöglichte ihm noch eine weitere Saison für Jordan zu fahren. Aber E. Jordan hatte Frentzen empfohlen, dieses nicht zu tun.

Wie die „BZ“ berichtete soll Frentzen auch die Finanzpolitik von E. Jordan bemängelt haben.
Frentzen konnte nicht verstehen wohin die Sponsorengelder fließen, in die Entwicklung des Wagen würden sie nicht gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Weite, Hintergrund
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?