26.07.01 12:10 Uhr
 4.018
 

F1: Weitere Hintergründe zu Frentzen und Jordan

Der Vater von Frentzen spricht sogar von Sabotage. Er kann es nicht verstehen, dass bei Testfahrten immer alles funktioniert und im Rennen nicht. Der Vater von Frentzen wörtlich: „Da drückt wohl jemand die Knöpfe“.



Ein Grund für die plötzliche Kündigung soll sein, dass Frentzen auf eine Option in seinem Vertrag zurückgreifen wollte. Diese ermöglichte ihm noch eine weitere Saison für Jordan zu fahren. Aber E. Jordan hatte Frentzen empfohlen, dieses nicht zu tun.

Wie die „BZ“ berichtete soll Frentzen auch die Finanzpolitik von E. Jordan bemängelt haben.
Frentzen konnte nicht verstehen wohin die Sponsorengelder fließen, in die Entwicklung des Wagen würden sie nicht gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Weite, Hintergrund
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert
Basketball-Starcoach über Donald Trump: "Widerlich. Wie ein Sechstklässler"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?