26.07.01 10:14 Uhr
 936
 

Richtig gefeilscht und in 10 Minuten 330 Mark gespart

In Deutschland ist der erste Feilschtag vorbei. Und die 'Bild' - Leser machten gleich den Test. Ein Renault-Händler bot an, beim Verkauf eines Neuwagens ganze 9,5 Prozent weniger zu verlangen.
Sogar für Tattoos gab es 10 Prozent Rabatt.

Großzügig zeigte sich ein Autohändler in Halle. Zu dem VW Beetle gab es außerdem 4 Alu-Räder und ein Elektroauto im Wert von 3115 Mark. Eine Abiturientin feilschte 10 Minuten lang um eine Esszimmer-Gruppe und bekam 10% Rabatt und sparte damit 330 Mark.

Allerdings war das Feilschen nicht überall Erfolg versprechend. Beim 'Kaufhof' wurden die Kunden freundlich zurückgewiesen.


WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Minute
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?