26.07.01 10:03 Uhr
 206
 

Wie magnetische Flüssigkeiten in Zukunft den Krebs besiegen könnten

Erste Erfolge mit der neuen Behandlungsmethode gegen Krebs können die Wissenschaftler derzeit schon für sich verbuchen, so Stefan Odenbach von der Universität in Bremen.

Mit Hilfe von magnetischen Flüssigkeiten, sogenannten Ferrofluiden, werden Krebsmedikamente direkt zu den Tumoren gebracht, wo diese besser und effektiver wirken können.

Um über die weiteren Möglichkeiten und Nutzen der Ferrofluide zu diskutieren, trafen sich letzte Woche Wissenschaftler aus 25 verschiedenen Ländern in Bremen zu einer internationalen Tagung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Little_Mik
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zukunft, Krebs, Flüssigkeit
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär
Regensburg: Oberbürgermeister mit Kontaktverboten aus U-Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?