26.07.01 09:57 Uhr
 20
 

Vom Capitol auf den Asphalt: Regenschirm für die Straße

Einen neuen Bodenbelag hat Burghausen (Obb.) als erste Stadt in Süddeutschland getestet. Der 'Regenschirm für die Straße' ist eine Entwicklung der Wacker Chemie. Eine wasserabweisende Schicht geht eine feste Verbindung mit dem Untergrund ein.

Vorteile: Kein Kies, kein Zement, umweltverträglich, Auswaschen unmöglich. Die Wacker Chemie stellte das Material für ein Teststück zur Verfügung, die Stadt übernahm die Planierarbeiten. Erprobt ist es bereits in Frankreich, Uganda folgt demnächst.

Aufgetragen wird 'BS Drysoil',eine wässrige Lösung auf Basis von Kaliummethylsiliconat. Bekannt wurde der Stoff bislang als Fassadenanstrich: Etwa das Capitol in Washington macht er wasserfest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Straße, Regen, Regenschirm, Asphalt
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?