26.07.01 08:43 Uhr
 2.082
 

F1: Infineon will Vertrag mit Jordan prüfen

Wie SN berichtete hat das Jordan Team H.H. Frentzen mit sofortiger Wirkung gekündigt.
Dieses kann sich aber auch noch auf die Finanzlage des Teams negativ auswirken.


Eine Sprecherin der Deutschen Post sagte zwar, man sehe keinen Grund über das Sponsoring nachzudenken.
Die Post würde das Team unterstützen und nicht den Fahrer.


Anders als die Post sieht das Infineon. Infineon könnte sich vorstellen, das Sponsoring einzustellen.
Die Juristen würden die Verträge jetzt genau prüfen.
Infineon lässt sich das Sponsoring 18 Millionen DM im Jahr kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Vertrag, Infineon
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?