25.07.01 22:34 Uhr
 5.783
 

Schlappe für die Telekom: Werbeverbot für T-DSL

In Norderstedt (Schleswig-Holstein) darf die Telekom nicht mehr für ihr Breitband-Angebot T-DSL werben. Das hat der lokale Anbeiter Wilhem.tel per einstweiliger Verfügung erreicht. Bei Zuwiderhandlung droht der Telekom eine Strafe von 500.000 Mark.

Vor dem Hintergrund, daß natürlich um Kunden gekämpft wird, ist das Hauptargument von Wilhem.tel, daß bei der Werbung der Telekom nicht eindeutig ersichtlich, daß größere Umbaumaßnahmen bis 'zur kompletten Neueinrichtung' nötig sind bzw. werden können.

Wilhelm.tel behält sich den Schritt, das Werbeverbot auf Bundesebene auszuweiten, noch vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, DSL, Schlappe
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?