25.07.01 22:34 Uhr
 5.783
 

Schlappe für die Telekom: Werbeverbot für T-DSL

In Norderstedt (Schleswig-Holstein) darf die Telekom nicht mehr für ihr Breitband-Angebot T-DSL werben. Das hat der lokale Anbeiter Wilhem.tel per einstweiliger Verfügung erreicht. Bei Zuwiderhandlung droht der Telekom eine Strafe von 500.000 Mark.

Vor dem Hintergrund, daß natürlich um Kunden gekämpft wird, ist das Hauptargument von Wilhem.tel, daß bei der Werbung der Telekom nicht eindeutig ersichtlich, daß größere Umbaumaßnahmen bis 'zur kompletten Neueinrichtung' nötig sind bzw. werden können.

Wilhelm.tel behält sich den Schritt, das Werbeverbot auf Bundesebene auszuweiten, noch vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, DSL, Schlappe
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will
Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?