25.07.01 21:19 Uhr
 38
 

ARD zieht gegen Kirch-Gruppe vor Gericht

Da die ARD mit dem Sportvermarkter ISPR, der der Kirch-Gruppe angehört, keine Einigung in Bezug auf die Kurzberichterstattung der Bundesliga-Partien in der Tagesschau erzielen konnte, wird die ARD nun vor Gericht ziehen.

Auf diesem Wege versuche man, doch noch mit der Kirch-Gruppe einig zu werden. Dies gab der Sender in der heutigen Tagesschau um 20 Uhr bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gericht, ARD, Gruppe
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So machen Neonazis Kohle
Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar
Oscar: Falsches Gesicht zu verstorbener Kostümdesignerin auf Leinwand projiziert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?