25.07.01 18:34 Uhr
 235
 

Viag Interkom zockt unzufriedene Kunden ab

Viag Interkom hat eine ganz eigene Art, um unzufriedene Kunden mundtot zu machen.

Wer einen Genion-Vertrag hat und feststellt, dass seine Home-Zone zu klein ist, muss damit rechnen 100 DM los zu werden, wenn Viag feststellt, dass die Home-Zone doch groß genug ist.

Ein Viag-Sprecher wiegelt das als 'Schutz vor Missbrauch' ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cniklas
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: 93-Jähriger reißt aus Seniorenheim aus, um sein Date zu treffen
Angela Merkels Lieblingsemoji: "Smiley. Wenn´s gut kommt, noch ein Herzchen"
Studie: "Generation Y" schmeißt am meisten Nahrungsmittel weg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?