25.07.01 17:42 Uhr
 16
 

Greenpeace muß doch keine Strafe zahlen

Die Klage gegen Greenpeace durch die Nordostschweizerischen Kraftwerke(NOK) wurde abgewiesen. NOK klagte auf eine Schadenersatzzahlung von rund 785.000 Mark.

Greenpeace hatte 11 Tage lang erfolgreich die Verlagerung von abgebrannten Brennelementen aus dem Atomkraftwerk Beznau(Schweiz) in die Wiederaufbereitungsanlagen von La Hague in Frankreich und Sellafield in Großbritannien blockiert, bis die Polizei den Transport schließlich doch durchsetzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sash75
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strafe, Greenpeace
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?