25.07.01 15:04 Uhr
 1
 

Bristol-Myers erreicht Prognosen

Der weltweit fünftgrößte Medikamenten-Hersteller, die Bristol-Meyers Squibb Co., steigerte im zweiten Quartal ihren Gewinn von 1,0 Mrd. Dollar oder 50 Cents je Aktie im Vorjahr um 10,0 Prozent auf 1,1 Mrd. Dollar oder 56 Cents je Aktie.

Analysten hatten in ihren Prognosen durchschnittlich diesen Gewinn von 56 Cents je Anteilschein erwartet.

Der Umsatz legte um 7,0 Prozent auf 4,71 Mrd. Dollar zu, nach 4,42 Mrd. Dollar. Besonders der Verkauf verschreibungspflichtiger Medikamente entwickelte sich positiv.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prognose, Bristol
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln
Air-Berlin-Maschine steckt auf Island fest: Starterlaubnis wird verweigert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?