25.07.01 12:46 Uhr
 27
 

Tuning der Radsport-Profis

Wer die Tour-de-France gewinnen will, muss die richtigen körperlichen Merkmale aufweisen und sich professionell darauf vorbereiten. Die Tour wird in den Bergen entschieden, denn hier zählt nicht nur die Taktik sondern auch das körperliche Befinden.

Kleine Radfahrer haben hier einen Vorteil, das Verhältnis Sauerstoffaustauschfläche(Lunge)/Körpergewicht ist besser als bei größeren Fahrern. Fettgehalt, Hämoglobin-Anteil im Blut, Flüssigkeits- und Nahrungszufuhr müssen optimal eingestellt sein.

Einige Details:
Jan Ullrich musste vor der Tour noch abnehmen, er ist sechs Zentimeter größer und acht Kilo schwerer als Lance Armstrong.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Xtapolapocet
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tuning, Profi, Radsport
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundesliga-Fußball kommt nicht mehr von Adidas, sondern von Derbystar
Radsport: Alejandro Valverde spendet sein Preisgeld den Hinterbliebenen Scarponis
Fußball: Wechselgerüchte um Arsenal-Star Alexis Sanchez zu FC Bayern München



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?