25.07.01 12:24 Uhr
 717
 

Das neueste Wegwerfprodukt: Handys

Ein Test der Zeitschrift 'Konsument' hat es nun 'amtlich' gemacht: Es ist billiger sich ein neues Handy zu kaufen, als es reparieren zu lassen.

Getestet wurde mit einem Handy, das einen Wasserschaden hatte. Durch die Subventionen der Handynetzbetreiber ergibt sich noch eine größere Spanne zwischen Reparatur und Neukauf.

Sogar bei Garantiefällen tauscht der Hersteller schon oft das gesamte Handy aus, anstatt es zu reparieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katastrophale Cholera-Epidemie im Jemen
Fußballstar Lukas Podolski dreht umstrittenen Werbespot für Türkei
Berühmter Felsvorsprung in Norwegen: "Trollpenis" von Unbekannten abgehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?