25.07.01 10:39 Uhr
 230
 

Vorsicht ist geboten: Die miesen Tricks der Internetshops

Die Zeitschrift ' Online Today ' nahm die Internetshops und ihre Angebote mal näher unter die Lupe und brachte ans Licht: Vorsicht ist geboten, wenn man auf angebliche 'Schnäppchen' im Onlineshop reagiert, denn meist sind die Versandkosten sehr hoch.

Bei 'PC-Gratis' zum Beispiel, zahlte man für jeden Artikel einzeln Gebühren für den Versand. Bei einem anderem Internethändler' fleurop.de ' rechnen sich die Versand- und Verpackungskosten so zusammen, dass man leicht den Überblick verliert.

Bei 'mytoys ' sind in dem 'Gesamtpreis' noch keine Versandkosten enthalten, man muß 10 Schritte durchgehen, um erst im 5. Schritt zu erfahren, wie die Kosten sich zusammenstellen.


WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Vorsicht, Trick
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?