25.07.01 06:01 Uhr
 280
 

Per "Segelboot" durchs All

Der 40 kg schwere und mit 15 Meter langen Sonnenflügeln ausgestattete Flugapparat Kosmos-1 hat sich nicht von der Trägerrakete gelöst. Die Gründe hierfür sind, so berichtet das russische Lawotschkin-Forschungsinstitut bei Moskau, noch nicht geklärt.

Das Ziel des Experimentes war es, daß sich die Segel entfalten und den Sonnenwind einfangen sollten. Damit sollte es möglich sein, daß Raumschiffe wie 'Segelboote' durch das All treiben.

Es ist ein 2. Experiment geplant, wird sich nun aber durch den 1. Fehlschlag zeitlich verschieben. Kosmos-2 soll mit acht Segeln ausgestattet werden und kommt damit einem rießigen Windrad gleich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LlSA
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: All, Segel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?