25.07.01 00:33 Uhr
 87
 

Brutaler Zuhälter verlangte Abtreibung oder "Verdienstausfall"

In Köln stehen jetzt zwei 25-Jährige Brüder vor dem Gericht, die der Zuhälterei angeklagt sind. Nur unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen bekommt man Zutritt zu dem Gerichtssaal.

Viel Kohle - wenig Arbeit, das war die Devise der beiden. Erol, einer der beiden, hat sich diesen 'Traum' schon bald erfüllt und läßt mehrere Mädchen für sich anschaffen. Er bedrohte sie und beutete sie aus.

Als Hilda (22) aussteigen wollte weil sie schwanger war, verlangte er 500 DM für jeden Tag, an dem sie fehlte: 'Verdienstausfall' oder aber Abtreibung. Sie flüchtete, kam aber nicht weit. Für 50.000 DM hätte sie sich frei kaufen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Abtreibung, ver.di, Brutal, Verdienst
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?