24.07.01 21:54 Uhr
 2
 

Verluste bei Apropos ausgeweitet

Der amerikanische Kommunikations-Dienstleister Apropos Technology wartete mit einem deutlichen Anstieg der Verluste im zweiten Quartal auf.

Diese stiegen demnach auf 4,6 Mio. Dollar oder 28 Cents je Aktie nach 1,7 Mio. Dollar oder 11 Cents je Aktie im Vorjahresquartal. Analysten erwarteten einen Verlust von lediglich 20 Cents je Aktie.

Die Umsätze fielen von 7,01 auf 5,61 Mio. Dollar. Zur Einsparung von Kosten will Apropos rund 30 Prozent seiner Belegschaft entlassen. Die Aktie verliert heute 17 Prozent auf 2,31 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?