24.07.01 20:10 Uhr
 42
 

Gefangenschaft im Fahrstuhl - Rentnerehepaar 8 Tage eingesperrt

Ein Rentnerehepaar aus dem norditalienischen Volpiano erlebten einen acht Tage andauernden Albtraum. Michele und Maria Arietti waren in dem Fahrstuhl eingeschlossen und niemand hörte ihre Hilferufe.

Die beiden überlebten den Horror einzig und allein, weil sie selbstgemachte Teigklösschen dabei hatten, so eine italienische Zeitung. Ihren eigenen Urin nutzten sie, damit sie nicht verdursteten.

'Eine entsetzliche Erfahrung', so die beiden nach ihrer Befreiung. Sie leben in einer Villa, wollten, ausgerechnet am Freitag, dem 13., in den Keller, als der Lift regungslos stehen blieb. Beide kamen ins Hospital, es geht ihnen jedoch gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?