24.07.01 19:30 Uhr
 908
 

Schumi-Crash: Zweifel an offizieller Unfallursache

Die Zeitschrift 'AUTO BILD motorsport' äussert Zweifel an der offiziellen Version Ferraris, wonach ein modifizierter Unterboden die Unfallursache für den Horror-Crash in Monza gewesen sein soll (SN berichtete).

Laut der Zeitschrift, sei vielmehr das Absenken des Wagenbodens, wodurch bis zu 5 km/h mehr Höchstgeschwindigkeit drin sind, verantwortlich für den Unfall von Schumacher. Ab Tempo 250 saugt sich demnach der Unterboden nicht mehr an.

Somit scheint Schumacher zu früh die volle Bremskraft aktiviert zu haben, bevor durch Anhebung des Hecks der Ansaugeffekt den notwendigen Abtrieb erzeugte, was dann zum Unfall führte.


ANZEIGE  
WebReporter: Atlantis2001
Quelle: www.sportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?