24.07.01 19:21 Uhr
 1.036
 

Flatrate-Anbieter offline: Die neue Einwahlnummer sorgt nun für Ärger

Seit Freitag (SN berichtete) sind alle Leitungen des Flatrateanbieters muchmoretele.com gekappt. Patrick Klingenberg, Sprecher von Internet Professionell äußerte sich nun bei heise-online.

Mehrmals hatte man von muchmoretele.com eine Bankbürgschaft angefordert. Die Aufforderung wurde jedoch in den Wind geschlagen - deshalb die radikale Kappung sämtlicher Leitungen. Nun will man auch gerichtlich gegen den Flatrateprovider vorgehen.

Alle offline gebrachten Kunden von muchmoretele.com erhielten eine E-Mail, in der eine neue Einwahlnummer offeriert wird. Diese führt zu I-Proffesional. Klingenberg: 'Jeder Einwahlversuch belegt Ports, und das kostet uns Geld'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flatrate, Ärger, Anbieter
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stadthagen: Hase wärmt sich auf Polizeiauto
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?