24.07.01 19:21 Uhr
 1.036
 

Flatrate-Anbieter offline: Die neue Einwahlnummer sorgt nun für Ärger

Seit Freitag (SN berichtete) sind alle Leitungen des Flatrateanbieters muchmoretele.com gekappt. Patrick Klingenberg, Sprecher von Internet Professionell äußerte sich nun bei heise-online.

Mehrmals hatte man von muchmoretele.com eine Bankbürgschaft angefordert. Die Aufforderung wurde jedoch in den Wind geschlagen - deshalb die radikale Kappung sämtlicher Leitungen. Nun will man auch gerichtlich gegen den Flatrateprovider vorgehen.

Alle offline gebrachten Kunden von muchmoretele.com erhielten eine E-Mail, in der eine neue Einwahlnummer offeriert wird. Diese führt zu I-Proffesional. Klingenberg: 'Jeder Einwahlversuch belegt Ports, und das kostet uns Geld'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flatrate, Ärger, Anbieter
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?