24.07.01 19:21 Uhr
 1.036
 

Flatrate-Anbieter offline: Die neue Einwahlnummer sorgt nun für Ärger

Seit Freitag (SN berichtete) sind alle Leitungen des Flatrateanbieters muchmoretele.com gekappt. Patrick Klingenberg, Sprecher von Internet Professionell äußerte sich nun bei heise-online.

Mehrmals hatte man von muchmoretele.com eine Bankbürgschaft angefordert. Die Aufforderung wurde jedoch in den Wind geschlagen - deshalb die radikale Kappung sämtlicher Leitungen. Nun will man auch gerichtlich gegen den Flatrateprovider vorgehen.

Alle offline gebrachten Kunden von muchmoretele.com erhielten eine E-Mail, in der eine neue Einwahlnummer offeriert wird. Diese führt zu I-Proffesional. Klingenberg: 'Jeder Einwahlversuch belegt Ports, und das kostet uns Geld'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flatrate, Ärger, Anbieter
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?