24.07.01 19:21 Uhr
 1.036
 

Flatrate-Anbieter offline: Die neue Einwahlnummer sorgt nun für Ärger

Seit Freitag (SN berichtete) sind alle Leitungen des Flatrateanbieters muchmoretele.com gekappt. Patrick Klingenberg, Sprecher von Internet Professionell äußerte sich nun bei heise-online.

Mehrmals hatte man von muchmoretele.com eine Bankbürgschaft angefordert. Die Aufforderung wurde jedoch in den Wind geschlagen - deshalb die radikale Kappung sämtlicher Leitungen. Nun will man auch gerichtlich gegen den Flatrateprovider vorgehen.

Alle offline gebrachten Kunden von muchmoretele.com erhielten eine E-Mail, in der eine neue Einwahlnummer offeriert wird. Diese führt zu I-Proffesional. Klingenberg: 'Jeder Einwahlversuch belegt Ports, und das kostet uns Geld'.


WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flatrate, Ärger, Anbieter
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?