24.07.01 12:31 Uhr
 35
 

AOL öffnet Kommunikationsplattform für weitere Systeme

Wie AOL heute bekannt gibt, öffnet das Unternehmen ihre Kommunikationsplattform AIM auch für andere Systeme wie z.B. den Microsoft Messenger.

Erste Tests strebt das US- Unternehmen noch in diesen Sommer an.

Doch wer glaubt, AOL hätte dies freiwillig getan, liegt falsch, denn das Unternehmen wurde von der US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission regelrecht zu dieser Entscheidung durch ein Ultimatum gezwungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sachse
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: System, Kommunikation
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?