24.07.01 12:31 Uhr
 35
 

AOL öffnet Kommunikationsplattform für weitere Systeme

Wie AOL heute bekannt gibt, öffnet das Unternehmen ihre Kommunikationsplattform AIM auch für andere Systeme wie z.B. den Microsoft Messenger.

Erste Tests strebt das US- Unternehmen noch in diesen Sommer an.

Doch wer glaubt, AOL hätte dies freiwillig getan, liegt falsch, denn das Unternehmen wurde von der US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission regelrecht zu dieser Entscheidung durch ein Ultimatum gezwungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sachse
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: System, Kommunikation
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Real analysiert heimlich Kundengesichter, die auf Werbung an der Kasse schauen
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?