24.07.01 11:19 Uhr
 54
 

Mit Sturmgewehr vor Puff erschossen

Ein 51jähriger Schweizer, der als Fremdenhasser bekannt war, wurde von einem 30jährigen mit einem Sturmgewehr erschossen.
Der Erschossene war vor einem Monat erst aus der Haft entlassen worden.

Die Polizei geht davon aus, dass die Tat nicht aus politischen Motiven heraus geschah. Es war wohl eher ein Streit.

Vor der Tat soll der 51-jährige mit einem Pickel auf den Täter losgegangen sein, der daraufhin sein Gewehr holte und ihn tötete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Sturm, Puff, Sturmgewehr
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?