24.07.01 11:19 Uhr
 54
 

Mit Sturmgewehr vor Puff erschossen

Ein 51jähriger Schweizer, der als Fremdenhasser bekannt war, wurde von einem 30jährigen mit einem Sturmgewehr erschossen.
Der Erschossene war vor einem Monat erst aus der Haft entlassen worden.

Die Polizei geht davon aus, dass die Tat nicht aus politischen Motiven heraus geschah. Es war wohl eher ein Streit.

Vor der Tat soll der 51-jährige mit einem Pickel auf den Täter losgegangen sein, der daraufhin sein Gewehr holte und ihn tötete.


WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Sturm, Puff, Sturmgewehr
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?